Lippenkorrektur – die beste Behandlungsmethode finden
28. März 2019
So finden Sie den richtigen Plastischen Chirurgen
26. April 2019
Show all

Ein Facelifting kann in puncto Alterungserscheinungen die Uhr optisch ein Stück zurückdrehen. Menschen, die unerwünschte Falten an Gesicht und Hals behandeln lassen möchten, wählen häufig diese Option, um ihr Aussehen zu verjüngen. Wenn Sie über ein Facelift nachdenken, ist es sinnvoll, dass sie sich damit auseinandersetzen, wie die Genesung nach dem Eingriff vonstattengeht. Auch wenn es einige Monate dauern kann, bis das endgültige Ergebnis der Behandlung zum Vorschein kommt, ist die Phase der Heilung nach der Operation schon weitaus früher abgeschlossen. Es ist nicht möglich, einen festen Zeitraum für die einzelnen Schritte anzugeben, da die Erholung von diversen Faktoren abhängt, wie beispielsweise

  • Alter der Patientin oder des Patienten
  • Individueller Gesundheitszustand
  • Art der Behandlung

Dennoch ist es wichtig zu wissen, was Sie in etwa erwartet. Es ist außerdem essenziell, dass Sie die Vorgaben Ihres Plastischen Chirurgen für die Erholungsphase nach dem Facelifting einhalten. Hier finden Sie einen 30-Tage-Guide, der Ihnen hilft, sich auf die Tage nach dem Eingriff einzustellen.

Am Tag der Operation

Nach dem Eingriff fühlen Sie sich wahrscheinlich erschöpft und etwas schläfrig. Sie sollten bei einem ambulanten Eingriff die Unterstützung von Angehörigen in Anspruch nehmen, die Sie nach Hause fahren und während der ersten Nacht bei Ihnen bleiben. Die auftretenden Schmerzen sind am ersten Tag am größten, jedoch gut erträglich. Sie lassen sich mit Schmerzmitteln in der Regel bestens behandeln.

Die ersten Wochen nach dem Eingriff

Tag 1

Ihr Plastischer Chirurg wird Sie am ersten Tag nach der Operation zu einer Nachuntersuchung einladen. Er wird die Einschnitte und vorhandenen Schwellungen in Ihrem Gesicht begutachten. Ist der Zustand zufriedenstellend, wird er die medizinischen Verbände erneuern oder, wie es meistens der Fall ist, bereits komplett abnehmen können. Anschließend werden Sie wieder nach Hause entlassen.

Tag 2

Auch für den zweiten Tag ist Ruhe vorgeschrieben. Sie sollten sich nun deutlich besser fühlen und wieder einen erhöhten Bewegungsdrang verspüren. Blaue Flecken und Schwellungen im behandelten Bereich erreichen in der Regel an Tag zwei und drei ihren Höhepunkt, können jedoch für einige Wochen sichtbar bleiben. Sollten Sie Schmerzen empfinden, nehmen Sie weiter nach dem Rat Ihres Arztes Schmerzmittel ein.

Tag 3 bis 5

Ab diesem Zeitraum benötigen Patienten normalerweise keine verschreibungspflichtigen Schmerzmittel mehr. Ein Rückgang der Schwellungen sollte sich nun ebenfalls bemerkbar machen. Wenn Sie sich wohlfühlen, dürfen Sie leichte Hausarbeiten erledigen.

Die zweite Woche

Tage 6 bis 13

Während dieser Woche werden Sie vermutlich immer noch einige Schwellungen und Blutergüsse in den behandelten Gesichtspartien bemerken. Diese können bei einigen Patientinnen und Patienten Empfindungen von Taubheit, Kribbeln oder Spannungen verursachen. Dabei handelt es sich um normale mögliche Begleiterscheinungen, die Ihnen keine Sorgen bereiten müssen. Die Entfernung der Fäden wird normalerweise am zehnten Tag nach der Operation vorgenommen. Der genaue Zeitraum hängt vom Heilungsprozess ab. Am Ende der zweiten Woche nach dem Eingriff fühlen sich die meisten Menschen bereit, wieder zur Arbeit zu gehen und Aktivitäten wie Spaziergänge auszuführen.

Die dritte und vierte Woche

Tage 14 bis 30

In den Wochen drei und vier können Sie immer noch leichte Schwellungen oder Spannungen verspüren, aber Sie werden sich nun deutlich besser fühlen – und auch so aussehen. In diesem Zeitraum bemerken die Meisten die ersten positiven Veränderungen ihrer Gesichtskontur. Sie können nun wieder mit leichter körperlicher Aktivität beginnen. Ihr Umfeld wird Ihnen den Eingriff nun kaum mehr ansehen. Die Einschnitte werden eine rötliche Farbe aufweisen, die mit der Zeit immer mehr verblasst.

Nach dem ersten Monat

Rund einen Monat nach dem Facelift können Sie erwartungsgemäß Ihren Alltag uneingeschränkt wieder aufnehmen und Ihr Leben mit einem veränderten Aussehen genießen. Jeder wird diese Zeit anders erleben und Sie sollten sich stets an die Anweisungen Ihres Plastischen Chirurgen halten. Diejenigen, die alle Ratschläge des Arztes genau befolgen, erholen sich nach dem Eingriff in der Regel am schnellsten und können sich über die besten Resultate freuen. Es ist wichtig, während des gesamten Genesungsprozesses mit dem behandelnden Arzt in Kontakt zu bleiben. Stellen Sie bei Bedarf Fragen und lassen Sie es Ihren Chirurgen wissen, wenn Sie ungewöhnliche Symptome bei sich bemerken.

Quelle: https://www.plasticsurgery.org/news/blog/your-facelift-recovery-explained-from-day-1-to-day-30