Lidstraffung

Die Augenpartie ist für die Ausstrahlung des Gesichts von besonderer Bedeutung. Die empfindliche Haut in diesem Bereich lässt Umwelteinflüsse und Alterungserscheinungen jedoch leicht erkennen. Kleine Fältchen bilden sich, das Gewebe erschlafft und die Lider haben nicht mehr ihre jugendliche Glätte und Straffheit. Sogenannte Schlupflider und Tränensäcke stören für viele Menschen das Selbstempfinden. In solchen Fällen ist eine Lidstraffung die ideale Methode, um einen strahlenden und ausdrucksstarken Blick zurückzuerlangen. Nicht ohne Grund gehört die Augenlidstraffung zu den am häufigsten durchgeführten kosmetischen Operationen in Deutschland: Es handelt sich um einen relativ kleinen Eingriff, der eine große Wirkung haben kann.

Lidstraffung in der Praxis für Ästhetisch Plastische Chirurgie Berlin

Augenlidstraffung: Informationen im Überblick

OP-Dauerca. 1 bis 1,5 Std.
BetäubungOberlider: örtliche Betäubung
Unterlider: Vollnarkose
Klinikaufenthaltambulante Behandlung in der Clinica Vita in Berlin
NachbehandlungKühlung und Befeuchtung, nach fünf Tagen Fäden ziehen
Arbeitsfähigkeiteinige Tage körperlicher Schonung reichen aus, eine Krankschreibung
ist nicht möglich

Die Lidstraffung (Blepharoplastik)

Bei der Lidstraffung wird unterschieden zwischen

  • Oberlidstraffung
  • Unterlidstraffung

Die Lidkorrektur kann zusätzlich mit weiteren Methoden, etwa mit einem Brauenlifting, kombiniert werden. So kann eine abgesunkene seitliche Augenpartie ihre jugendliche Ausstrahlung zurückerlangen. Das Ziel einer Lidstraffung ist eine ebenmäßige, ästhetisch ansprechende Augenpartie. Durch die Kombination mit weiteren Verfahren kann sichergestellt werden, dass das Gesicht insgesamt einheitlich wirkt.

Die Oberlidstraffung (Oberlidblephroplastik)

Eine Oberlidkorrektur wird in der Regel unter örtlicher Betäubung vorgenommen. Der Eingriff wird von den Meisten als ähnlich unproblematisch empfunden wie eine Zahnreinigung. Übernimmt ein erfahrener Ästhetisch Plastischer Chirurg die Lidkorrektur, so können Sie davon ausgehen, dass Sie nur mit wenigen Beeinträchtigungen nach der Behandlung rechnen müssen. Nehmen Sie die Operation jedoch trotzdem ernst: Schonen Sie sich nach der Oberlidkorrektur und pflegen Sie Ihre Augen durch Kühlung, Befeuchtung und das Tragen einer Sonnenbrille.

Die Unterlidstraffung (Unterlidblepharoplastik)

Die Unterlidstraffung verläuft dagegen meistens unter einer Narkose. Nach einer Straffung der Unterlider müssen Sie allerdings mit einer deutlich längeren Zeit der Regeneration rechnen. Die Schwellungen können im Einzelfall mehrere Monate lang anhalten. Das liegt daran, dass Unterlider grundsätzlich anders heilen als Oberlider. Der Eingriff ist komplizierter als bei der Oberlidstraffung. So muss die Lidkante von fachkundiger Hand stabilisiert werden. Die sogenannte Canthopexie, die Verlagerung und Straffung des äußeren Lidwinkels, ist heute ein fester Bestandteil einer Unterlidstraffung.

Weil der Eingriff aufwändiger ist als eine Oberlidstraffung, kann es für ängstliche Menschen auch ein möglicher Weg sein, auf die Unterlidstraffung zu verzichten und anstatt auf eine Operation auf andere Methoden zu setzen. Dazu gehört etwa das Auffüllen mit Hyaluronsäure, um unregelmäßige Konturen am unteren Lid zu glätten.

Schlupflider korrigieren und Tränensäcke entfernen

Mit steigendem Alter verliert die Haut an Elastizität. Das gilt besonders für die empfindliche Haut rund um die Augenpartie. Im Bereich der Augen kommt es daher im Laufe der Zeit häufig zu einer sichtbaren Erschlaffung des Gewebes. Am Oberlid führt sie dazu, dass die Haut durch die Schwerkraft auf den Wimpernkranz absinkt. Sogenannte Schlupflider entstehen. Am Unterlid führt das Absacken des Bindegewebes zur Ausbildung der unbeliebten Tränensäcke. Auch Augenfalten wie Lachfalten oder sogenannte Krähenfüße treten auf.

Diese Erscheinungen werden von vielen als ästhetischer als Makel empfunden. Leider helfen Make-Up und kosmetische Tipps hier nicht oder nur bedingt weiter. Eine Lidstraffung ist eine Möglichkeit, das Aussehen der Augen zu verändern, um eine jüngere, strahlendere Wirkung der Augenpartie zu erreichen. Vielfach wird die Lidkorrektur auch als Schlupflidkorrektur bezeichnet. Im Rahmen einer Augenlidstraffung ist es möglich, gleichzeitig die aus Fettgewebe bestehenden Tränensäcke zu entfernen. Eine eingesunkene Tränenrinne kann durch die Umverteilung von Fettgewebe aufgefüllt, Fettgewebswülste, die den harmonischen Verlauf der Lidfalte am Oberlid stören, entfernt werden. So erscheint die Partie um die Augen wieder glatt und ebenmäßig.

Das Aussehen der Augenpartie wird beeinträchtigt durch

  • erschlaffte Haut, welche die Kontur des oberen Augenlides beeinträchtigt
  • hängende Unterlider
  • Schlupflider
  • Schwellungen unter dem Auge, sogenannte Tränensäcke
  • Fettgewebe, das die Augenpartie verquollen wirken lässt
  • überschüssige Haut oder Falten am Oberlid oder am Unterlid

Lidstraffung: Methoden und Techniken

Die Techniken der Lidplastik sind heute sehr ausgefeilt. Schon lange geht es nicht mehr nur darum, überflüssige Haut zu entfernen, um das Ober- oder Unterlid zu straffen. Fettgewebe wird nicht mehr nur entfernt, sondern auch gezielt umverteilt. Mit dieser Technik können bei der Lidstraffung auch Konturen wiederhergestellt und eingesunkene Stellen aufgefüllt werden. Bei einer Augenlidkorrektur wird außerdem die Muskulatur gestrafft, sofern erforderlich. Fältchen werden durch das Entfernen überschüssiger Haut gemindert, die Haut wird gestrafft. Die Schnitte werden nach der Oberlidstraffung oder der Unterlidstraffung mit feinen, unsichtbaren Fäden verschlossen.

Welche Methoden bei der Lidstraffung angewendet werden, ist individuell verschieden. Jede Augenpartie ist einzigartig. Vor dem Eingriff wir die Haut um Ihre Augenlider exakt vermessen, um sicherzugehen, dass ein harmonisches Ergebnis erzielt wird. Anschließend wird Sie Herr Dr. Kauder als Ihr behandelnder Plastischer Chirurg ausführlich beraten. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin in unserer Praxis in Berlin, wir sind gerne für Sie da.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN ZUR LIDKORREKTUR

WANN IST DER RICHTIGE ZEITPUNKT FÜR EINE LIDKORREKTUR?
Eine Lidkorrektur kann dann sinnvoll sein, wenn Sie mit dem Aussehen Ihrer Augenpartie unzufrieden sind. Sind Sie körperlich gesund und sprechen keine anderen Punkte gegen den Eingriff, ist der Zeitpunkt für Sie der richtige. Sprechen Sie mit uns über Ihren Veränderungswunsch, Herr Dr. Kauder wird Sie über die Möglichkeiten einer Lidkorrektur individuell informieren.
WIE SIEHT DAS ERGEBNIS DER OBERLIDSTRAFFUNG BZW. UNTERLIDSTRAFFUNG AUS?
Wie das Ergebnis der Unterlid- oder Oberlidstraffung im Einzelnen aussehen kann, ist von Ihren persönlichen Wünschen und Voraussetzungen abhängig. Herr Dr. Kauder wird in einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis in Berlin das mögliche Ergebnis der Lidstraffung und die verwendeten Techniken mit Ihnen absprechen.

Nach der Unterlidstraffung werden Ihre Unterlider weitestgehend frei von Falten sein – abgesehen natürlich von den natürlichen Fältchen, die sich beim Lachen bilden. Eine dunkle oder dünne Haut unter den Augen kann im Rahmen einer Unterlidstraffung nicht aufgehellt oder gefestigt werden. Eine dünne Linie wird nach der Operation sichtbar bleiben. Diese orientiert sich am Verlauf der Lidfalte am Auge. Die Oberlidstraffung führt zu deutlich glatteren Oberlidern. Vielfach sehen Augen nach einer Oberlidkorrektur größer, der Blick freier und offener aus.
WIE FUNKTIONIERT DIE LIDSTRAFFUNG?
Jede Lidstraffung ist anders, denn keine Augenpartie gleicht der anderen. An erster Stelle steht die Entscheidung über die Schnittführung. Diese wird Herr Dr. Kauder als Ihr Ästhetisch Plastischer Chirurg vor der Lidstraffung aufgrund Ihrer persönlichen Veränderungswünsche treffen.

Bei der Oberlidstraffung wird in der Falte des Oberlids ein Schnitt ausgeführt. Bei der Unterlidstraffung erfolgt er unterhalb der Wimpern und am Rand des Lids. Der Verlauf der Schnittführung ist nach der Lidstraffung kaum noch sichtbar und in der Regel nur bei genauem Hinsehen zu erkennen. Nach der Entfernung des überschüssigen Gewebes werden die Schnitte sehr fein vernäht.
WANN WIRD DAS ERGEBNIS DER LIDSTRAFFUNG SICHTBAR?
Schon wenige Tage nach der Lidstraffung, wenn die Schwellungen zurückgehen, können sie das Ergebnis der Augenlidstraffung erstmals begutachten. Jedoch erhalten Sie nur einen ersten Eindruck, das Ergebnis der Augenlidkorrektur wird erst sichtbar, wenn Schwellungen und Blutergüsse vollständig zurückgegangen sind. Das ist in der Regel nach rund zwei Wochen der Fall. Die geglättete Augenpartie kommt nun immer mehr zum Vorschein. Nach der vollständigen Heilung ist das endgültige Ergebnis der Lidstraffung sichtbar. Tragen Sie zu einem schnellen Heilungsprozess bei, indem Sie Ihre Augen schützen – etwa vor Sonneneinstrahlung durch das Tragen einer Sonnenbrille.
WANN KANN ICH NACH DER AUGENLIDSTRAFFUNG WIEDER ARBEITEN?
Nach dem Eingriff sollten Sie sich einige Tage Schonung gönnen. Kühlen und befeuchten Sie während dieser Zeit Ihre Augen regelmäßig. Besonders in den ersten ein bis zwei Tagen sollten Sie das dauerhaft tun. Denken Sie daran, rechtzeitig vor der Lidstraffung Urlaub einzureichen, da eine Krankschreibung aufgrund der Lidkorrektur in der Regel nicht möglich ist.
LIDSTRAFFUNG: WANN ERFOLGT DAS FÄDENZIEHEN?
Fünf Tage nach der Oberlidstraffung oder Unterlidstraffung erfolgt das Ziehen der feinen Fäden, mit denen der Schnitt verschlossen wurde. Es findet in unserer Praxis für Ästhetisch Plastische Chirurgie in Berlin statt.
WANN DARF ICH MICH NACH DER LIDSTRAFFUNG WIEDER SCHMINKEN?
In der ersten Woche sollten Sie auf Make-Up komplett verzichten. Ihre Haut soll sich nach der Lidstraffung ungehindert regenerieren können. Schminke, aber auch Cremes und Salben können diesen Heilungsprozess beeinträchtigen. Nicht nur die Haut rund um die Augenlider, sondern auch die Augen selbst sind nach dem Eingriff gereizt. Produkte wie Wimperntusche, Kajalstift oder Lidschatten können ins Auge gelangen und dieses unnötig belasten.

Je nach der Art der Lidstraffung kann sich die Zeit, in der sie auf das Auftragen von Make-Up verzichten sollten, unterscheiden. Herr Dr. Kauder wird Sie ausführlich darüber aufklären, wie Sie sich nach der Behandlung zu verhalten haben, um eine schnellstmögliche Heilung zu ermöglichen. Stellen Sie uns alle Fragen zur Lidstraffung, wir helfen Ihnen gerne.
WIE LANGE SIND NACH DER LIDSTRAFFUNG MEINE AUGEN GESCHWOLLEN?
Die Ausprägung der Schwellung Ihrer Augenlider hängt von Ihren persönlichen Voraussetzungen ab. Auch die Art der Lidkorrektur ist dafür ausschlaggebend, wie lange die Schwellungen ihrer Augen nach dem Eingriff anhalten. In der Regel klingen sie nach ein bis zwei Tagen langsam wieder ab. Die Narben werden am Anfang gerötet sein und langsam abblassen und in der Regel sehr unauffällig abheilen. Bereits nach acht Tagen können Sie die Narben mit Make-up verbergen. Blutergüsse verschwinden innerhalb von ein bis zwei Wochen bei den meisten Patienten.
WELCHE RISIKEN BESTEHEN BEI EINER LIDSTRAFFUNG?
Während einer Oberlidstraffung treten nur selten Komplikationen auf. Jedoch kann es auch hier dazu kommen. In äußerst seltenen Fällen können Nachblutungen auftreten. Nach der Unterlidstraffung kann das Augenlid vorübergehend etwas abstehen und vermehrter Tränenfluss auftreten. Vor allem bei älteren Patienten und Zweiteingriffen besteht dieses Risiko. Im Rahmen des Vorgespräches wird Herr Dr. Kauder Sie über alle möglichen Risiken bei der Lidstraffung ausführlich aufklären.
WELCHE VORBEHANDLUNG IST FÜR DIE LIDKORREKTUR ERFORDERLICH?
Vor der Lidkorrektur wird Herr Dr. Kauder im Rahmen eines Beratungsgesprächs in unserer Praxis für Ästhetisch Plastische Chirurgie in Berlin ausführlich über alle möglichen Maßnahmen zur Vorbehandlung aufklären. Teilen Sie uns unbedingt mit, wenn Sie unter Allergien leiden. Auch mögliche Gerinnungsstörungen müssen vor der Augenlidstraffung ausgeschlossen werden. Wir werden Ihnen alle relevanten Fragen stellen und Sie über mögliche Risiken, Vor- und Nachbehandlung sowie den Eingriff selbst ausführlich informieren.
WELCHE NACHBEHANDLUNG IST NACH DER AUGENLIDKORREKTUR ERFORDERLICH?
Nach der Lidstraffung empfehlen wir Ihnen, Ihre Augen ein bis zwei Tage lang mit feuchten, kühlenden Kompressen zu bedecken. Schwellungen fallen so deutlich geringer aus bzw. klingen schneller wieder ab. Am fünften Tag nach der Lidkorrektur wird Herr Dr. Kauder die feinen Fäden entfernen.

Sehr wenige Patienten besitzen die Veranlagung zu einer starken Narbenbildung. In diesem Fall kann es sein, dass die Linien der Schnitte noch für mehrere Wochen leicht derb und gerötet erscheinen. Wenden Sie sich an uns, wir werden Ihnen eine geeignete Nachbehandlung empfehlen.
WELCHE CREME ODER SALBE SOLL ICH NACH EINER LIDSTRAFFUNG VERWENDEN?
In der ersten Woche nach der Operation sollten Sie Ihre Haut nicht durch Cremes oder Salben belasten. Da sich die Haut selbst am besten hilft, müssen Sie einfach ein wenig Geduld aufbringen. Kühlen und Befeuchten Sie Ihre Augen und tragen Sie eine Sonnenbrille, um mögliche Blutergüsse oder Verfärbungen zu kaschieren.
WANN KANN ICH NACH EINER AUGENLIDSTRAFFUNG WIEDER KONTAKTLINSEN TRAGEN?
Schonen Sie Ihre Augen einige Tage, bevor Sie wieder Kontaktlinsen tragen. Durch die Lidkorrektur kann Ihre Bindehaut gereizt sein. Daher verwenden Sie am besten eine Brille, bis sich die Augen vollständig erholt haben.
LIDSTRAFFUNG: MIT WELCHEN KOSTEN MUSS ICH RECHNEN?
Die Kosten für eine Lidstraffung hängen von mehreren Faktoren ab. Die Art und Dauer der Behandlung können sich individuell stark unterscheiden. Im Rahmen des ausführlichen Beratungsgesprächs in unserer Praxis in Berlin werden wir Sie über mögliche Kosten für die Lidkorrektur genau informieren.

Denken Sie bitte daran, dass vermeintliche günstige Angebote, wie Sie teilweise zu finden sind, nicht immer die beste Wahl darstellen. Wichtiger als der Kostenfaktor sind selbstverständlich Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden. Wählen Sie einen renommierten Facharzt für Plastisch Ästhetische Chirurgie und begeben Sie sich in gute Hände.
WIE LANGE HÄLT DAS ERGEBNIS DER LIDSTRAFFUNG?
Diese Frage kann selbstverständlich nicht pauschal beantwortet werden. Jedoch können Sie davon ausgehen, dass das Ergebnis der Oberlidstraffung oder Unterlidstraffung einige Jahre anhält. An sich ist das Ergebnis der Lidstraffung dauerhaft. Bedenken Sie jedoch, dass die Lidkorrektur den Alterungsprozess Ihrer Haut nicht aufhalten kann – die Uhr wird lediglich um ein paar Jahre zurückgedreht. Beginnt das Gewebe um die Lider wieder zu erschlaffen und bilden sich erneut Schlupflider oder Tränensäcke, können Sie über eine erneute Lidstraffung nachdenken.
ZAHLT DIE KRANKENKASSE DIE AUGENLIDSTRAFFUNG?
Die Kosten für eine Augenlidkorrektur müssen Sie als Patientin oder Patient in der Regel selbst zahlen. Die Kosten für eine Lidstraffung werden nur in wenigen Fällen von der Krankenkasse übernommen, da es sich um einen chirurgischen Eingriff handelt, der in der Regel außerhalb des durch die Politik festgelegten Leistungskatalogs der Krankenkassen liegt. Genauso ist eine Krankschreibung nicht möglich. Reichen Sie vor der Lidkorrektur Urlaub ein, damit Sie sich nach der Operation ausreichend Ruhe gönnen können.
WER FÜHRT DIE LIDSTRAFFUNG DURCH UND WO FINDET DIE OPERATION STATT?
Die Lidstraffung wird von Herrn Dr. Kauder persönlich durchgeführt. Der Eingriff findet entweder ambulant in der Praxis in örtlicher Betäubung oder unter Narkosein der Clinica Vita am Hohenzollerndamm 28a in Berlin statt.