So finden Sie den richtigen Plastischen Chirurgen
26. April 2019
Show all

Eine der am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Brustvergrößerung ist: „Wieviel kostet das?“ Sicherlich ist das Thema bei einem kostspieligen Eingriff von Interesse – aber wenn es um Ihre Gesundheit geht, sollten Sie diesen Punkt auf keinen Fall zu sehr in den Vordergrund stellen. Viel wichtiger sind Ihre Gesundheit und die Qualität der Durchführung.

Patientensicherheit steht im Fokus

Eine Brustvergrößerung ist ein operativer Eingriff. Auch wenn Komplikationen selten sind, können sie in der Hand eines unerfahrenen Operateurs oder in einem ungeeigneten Operationsumfeld wesentlich häufiger auftreten. Der schlechteste Weg, den Patienten wählen können, ist es, den Eingriff im Ausland vornehmen zu lassen, in der Hoffnung, Geld zu sparen. Hiervon ist dringend abzuraten – es geht um Ihre Sicherheit.

Wer führt den Eingriff durch?

Vergewissern Sie sich zunächst, dass der Arzt, bei dem Sie die Operation vornehmen lassen, über die notwendigen Qualifikationen als Plastischer Chirurg besitzt und als Facharzt in diesem Bereich tätig ist. Schauen Sie in das Impressum der Webseite. Dort finden Sie in der Regel die rechtlich relevanten Informationen. Mitgliedschaften in Fachgesellschaften sind ein Ausweis seiner Erfahrung auf dem Gebiet. Die Ausbildung zum Plastischen Chirurgen dauert Jahre und für eine ausreichende Expertise sind weitere Jahre an Erfahrung als Operateur notwendig.

Operateure, die Brustvergrößerungen anbieten, ohne diese kosten- und zeitaufwändige Vorarbeit absolviert zu haben, indem sie sich im Rahmen einer Fortbildung zum „Schönheitschirurgen“ – ein in Deutschland nicht geschützter Begriff – weitergebildet haben, sind in der Regel keine gute Wahl. Informieren Sie sich daher vor der geplanten Operation gut über den Arzt.

Wo findet die Operation statt?

Wo der Eingriff stattfindet, ist eine ebenso wichtige Frage. Die Operation muss in einem geeigneten Umfeld vorgenommen werden. Für eine stationäre Behandlung sind dies ein Krankenhaus oder eine Privatklinik. Diese unterliegen ständigen Sicherheitskontrollen und gewährleisten die Sicherheit ihrer Patienten. Das betrifft die medizinische Ausstattung, das ausgebildete Personal, Maßnahmen für unerwartete Notfälle und viel mehr. Sicherheit ist ein hoher Kostenfaktor.

Was sagen andere Patienten?

Wenn Sie einen renommierten Plastischen Chirurgen gefunden haben, der für Ihre Sicherheit als Patientin sorgt, haben Sie noch weitere Punkte zu klären. Wie gehen Sie sicher, dass der Arzt sich Ihre Wünsche genau anhört, dass Sie die Behandlung erhalten, die Sie verdienen und dass der Chirurg seine Patientinnen mit den Behandlungsergebnissen zufriedenstellt? Auch wenn Onlinebewertungen nicht immer perfekte Ergebnisse liefern, ist es ratsam, sich diese vorab einmal anzusehen.

  • Bedenken Sie, dass negative Kommentare gefälscht oder ungerechtfertigt sein können. Andererseits könnten besonders positive Kommentare eingekauft sein oder auf Gefälligkeiten beruhen.
  • Achten Sie darauf, ob die Patientenbewertungen authentisch wirken, sich etwa in Stil und Länge stark unterscheiden.
  • Eine hohe, aber nicht die maximal erreichbare Bewertung ist ein guter Indikator, dass Sie einen guten Plastischen Chirurgen vor sich haben. Niemand kann es jedem recht machen.

Kontaktieren Sie die Praxis

Wenn Sie Ihre Auswahl auf vielleicht zwei Plastische Chirurgen beschränkt haben, bei denen Sie sich einen Eingriff vorstellen könnten, dann wenden Sie sich mit einer Kontaktanfrage an die Praxis. Das Team sollte sich nicht später als nach einem Werktag bei Ihnen zurückmelden, wenn diese gut besetzt ist. Eventuell besteht die Möglichkeit, Fotos von Ihrer Brust an die Praxis zu senden, damit sich der Arzt schon im Vorfeld ein Bild von Ihren körperlichen Voraussetzungen machen kann. Rufen Sie in der Praxis an, achten Sie darauf, ob Sie freundlich begrüßt werden und ob das Gespräch in einem professionellen Ton verläuft. Auch erste Fragen, wie die Preisspanne, mit der Sie grundsätzlich rechnen können, sollte man Ihnen bereits am Telefon beantworten können. Eventuell wird man Ihnen einen Beratungstermin anbieten, in denen Sie diese ausführlich besprechen können.

Eine gute Patientenberatung

Betrachten Sie das Gesamtbild. Nimmt sich der Plastische Chirurg ausreichend Zeit, um sich Ihre Wünsche anzuhören und zu besprechen? Erklärt er Ihnen den Eingriff ausreichend? Auch wenn Komplikationen bei einer Brustvergrößerung selten sind, können sie bei jeder Operation auftreten. Werden Ihnen die möglichen Komplikationen erläutert? Und würde Ihr Arzt Ihnen im Notfall auch in der Nacht oder am Wochenende Hilfe zur Verfügung stellen? Hat Ihr Plastischer Chirurg Ihnen klar verständlich gemacht, dass Brustimplantate voraussichtlich später ausgetauscht werden müssen, weil es nicht zu erwarten ist, dass diese ein Menschenleben lang halten werden, oder dass andere Gründe auftreten können, die einen Austausch erforderlich machen?

Den richtigen Chirurgen wählen

Wenn Sie Ihre Sicherheit und die Ergebnisse der Brustvergrößerung in den Vordergrund stellen, ist es wahrscheinlich, dass Sie nicht den günstigsten Arzt für Ihre Operation auswählen, sondern einen erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Doch Vorsicht: Nicht jeder, der behauptet, FA für Plastische und Ästhetische Chirurgie zu sein, ist dies auch. Vertrauen Sie daher einem qualifizierten, erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, von dem Sie wissen, dass er sich auf Brustchirurgie spezialisiert hat und bei dem Sie in guten Händen sind. Nehmen Sie sich Zeit für die Auswahl. Eine gut recherchierte Quelle ist die FOCUS – Liste der besten Ärzte Deutschlands.

Quelle: https://www.plasticsurgery.org/news/blog/breast-augmentation-why-cost-should-not-be-the-first-question-you-ask